Food Waste
Food Waste
Food Waste steht für Lebensmittelverschwendung – also Produkte, die wir im täglichen Konsum nicht verwerten und im Abfall landen.
Aktuell gehen in der Schweiz zwischen Feld und Teller rund ein Drittel der in der Schweiz produzierten Lebensmittel verloren, was pro Jahr rund 2 Millionen Tonnen Nahrungsmitteln entspricht. Ein klares Zeichen von Wohlstand und Überfluss!

In der Landwirtschaft entstehen rund 20 Prozent der Verluste, zum Beispiel durch:

 

  • die Aussortierung von normabweichenden Produkten, wie z.B. missförmige Kartoffeln oder zu grosse Äpfel.
  • nicht voll eingefahrene Ernten aus technischen Gründen.

 

Die Bauernfamilien setzen sich täglich für die Produktion qualitativ hochstehender Nahrungsmittel ein. Es ist nicht im Sinne der Produzenten, dass so viele Nahrungsmittel nicht konsumiert werden. Schlussendlich muss auf allen Stufen ein Umdenken stattfinden: sowohl bei Produzenten und Verarbeitern als auch beim Handel und den Konsumenten.

Weitere Links

Gut zu wissen
Gut zu Wissen

Rund ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Lebensmittel landet im Abfall! Fast die Hälfte davon werden in den Haushalten und im Gastronomiebereich verursacht. Pro Person sind das täglich 320 Gramm makellose Lebensmittel die im Müll landen, was fast einer ganzen Mahlzeit entspricht.